PrEval-Plattform –

Mapping von Evaluationskapazitäten

ein Teilprojekt des PrEval-Forschungsverbunds

Projektlaufzeit: 03/2020 - 06/2022
Gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

Die PrEval-Plattform bietet einen systematischen Überblick über derzeit vorhandene Evaluationskapazitäten im Bereich der Extremismusprävention sowie den Schnittstellen zur Gewaltprävention und politischen Bildung in Deutschland. Enthalten und auf einer interaktiven Landkarte abgebildet sind gegenwärtig evaluierende Einrichtungen sowohl im Bereich der Fremd- als auch Selbstevaluation. Mithilfe von verschiedenen Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten können die Evaluationskapazitäten zudem anhand eigener Fragestellungen tiefergehend analysiert werden.

Die Plattform entstand in dem vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) durchgeführten Teilprojekt »Mapping von Evaluationskapazitäten« innerhalb des PrEval-Forschungsverbunds.

Weitere Informationen zum PrEval-Forschungsverbund sowie zum Teilprojekt des IKG finden Sie hier.

Die PrEval-Plattform wurde umgesetzt durch

Logo des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG)
Logo der Universität Bielefeld

PrEval Verbund- und Kooperationspartner

Logo des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK/PRIF)
Logo des DIPF Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Logo des Global Public Policy Institute Berlin (GPPi)
Logo des Violence Prevention Networks (VPN)
Logo des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft – Thüringer Dokumentations- und Forschungsstelle gegen Menschenfeindlichkeit (IDZ)
Logo des ufuq.de e.V. - Pädagogik zwischen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus
Logo des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat